Deutsch English
Blog
Home
Über tdbengine
Newsletter
Download
Helpware
Chat
Dokumentation
Installation
Konfiguration
Erste Schritte
Variablentypen
Laufzeitschalter
Textdateien
Systemfunktionen
Tabellenfunktionen
Indexfunktionen
Volltext-Indizierung
Memos und Blobs
Semaphoren-Konzept
Fehlermeldungen
Tipps für PHP Programmierer
Locking daemon
Einführungskurs
Befehlsreferenz
HOWTO - Wie kann ich...?
Projekte
Links
Benchmarks
Bug Reporting
Supportanfrage
 
Home    Überblick    Suche    Impressum    Kontakt    Mitglieder
Installation
Zum Lieferumfang der tdbengine gehört install.bat (für Windows) bzw. install.sh (für Linux). Sie können dieses Programm ausführen, um die Installation interaktiv zu erledigen. Allerdings bleibt immer etwas Handarbeit übrig, um das System aus http-Server und cgi-Interpreter zum Laufen zu bekommen. Am einfachsten gestaltet sich das Procedere bei apache, zumindest wenn dieser in die Standardverzeichnisse installiert wurde. In diesem Fall erledigt das Installationsprogamm alles. Allein der Neustart von apache muß von Hand erfolgen.

Apache


Speichern Sie tdbengine.tar.gz (Linux) bzw. tdbengine.zip (Win32) in einem eigenen Verzeichnis und packen Sie das Archiv dort aus.

Nun führen Sie install.sh bzw. install.bat aus:

./install.sh [RETURN]   bei Linux
./install.bat [RETURN]  bei Windows

Das Installationsprogramm fragt Sie nun nach einem Verzeichnis, in das die tdbengine installiert werden soll. Als Vorgabe haben wir

/home/tdbengine

gewählt. (In Linux-Kreisen wird häufig /sbin/tdbengine gewählt werden, weil es sich bei der tdbengine um eine nachinstallierte Anwendung handelt). Dieses Verzeichnis muß allen Netzwerkteilnehmern zur Verfügung gestellt werden und das Recht zum Lesen und Ausführen von Progammen enthalten. Das Schreibrecht muß ebenfalls gewährt werden, wenn über die CGI-Schnittstelle Datenbanken modifiziert bzw. andere Dateien angelegt und geschrieben werden sollen.

Tipp:

Verwenden Sie nicht das Vezeichnis .../cgi-bin/, also das Defaultverzeichnis der Web-Server für CGI-Programme. Hier sollten die Administrationstools des Servers belassen werden. Unter Linux sollten Sie sich als Supervisor (=root) einloggen, denn nur dann können Sie auch den http-server entsprechend konfigurieren.

Es ist immer sinnvoll, CGI-Programme entsprechend ihrer Klassen auf verschiedene Verzeichnisse aufzuteilen, also alle Perl-Programme in ein Verzeichnis und alle tdbengine-Programme in ein anderes. Um die Verzeichnisstruktur zu verbergen, werden sogeannte Aliase definiert. Ein weit verbreitetes Alias ist /cgi-bin/ für das Verzeichnis mit denPerl-Programmen. In Entsprechung hierzu wollen wir für die tdbengine-Programme das Alias /cgi-tdb/ verwenden. Selbstverständlich können Sie irgendeinen beliebigen Namen wählen.

Das macht das Installationsprogramm:

Das Installationsprogramm legt unterhalb des Installationsverzeichnisses folgende Verzeichnisstruktur an:

bin            für tdbengine und die Log-Files
database   für Datenbanken
doc           für HTML-Dokumente

In das bin-Verzeichnis wird die ausführbare tdbengine kopiert. Wenn Sie wollen, dass Log-Dateien geschrieben werden, müssen Sie nachträglich das Recht zum Anlegen von Dateien vergeben.

Die Verzeichnisse database und doc bleiben zunächst leer.

Im Installationsverzeichnis selbst werden die Programme

test (schreibt "Hello world...")
pdk (Programmeditor und Compiler)
ddk (Datenbank-Generator)
dmk (Datenbank-Pflege)

installiert und mit den nötigen Rechten versehen.

Nach dem Anlegen der Verzeichnisse und dem Kopieren der Dateien fragt Sie das Programm, ob es die Konfigurationsdatei "httpd.conf" anpassen soll. Falls Sie mit apache arbeiten, können Sie hier einfach "Y" eingeben, und das Installationsprogramm führt die entsprechenden Änderungen durch.

Jetzt müssen Sie nur noch den http-Server dazu bringen, die veränderte Konfigurationsdatei zu verwenden. Wie das geht, ersehen Sie am besten aus der mitgelieferten Dokumentation zu apache.

Manuelle Konfiguration
Falls Sie mit einem anderen Webserver arbeiten, geht es darum, diesen so zu konfigurieren, dass

a) .prg-Files als CGI-Scripten akzeptiert werden, und

b) anstelle der .prg-Files das Programm tdbengine.exe (bzw. unter Linux: tdbengine) gestartet wird.

Hier unterscheidet sich die Vorgehensweise je nach Betriebssystem und Server-Software.

Internet Information Server (Windows)
IIS ab Version 5.1: siehe hier.

Unter Windows NT müssen Sie einen Eintrag in der Registry vornehmen. Sollten Sie mit diesem Teil des Betriebssystems nicht vertraut sein, so bitten Sie jemand, der sich wirklich auskennt, die Konfiguration für Sie zu erledigen. Tragen Sie in

HKEY_LOCAL_MACHINE/SYSTEM/CurrentControlSet/Services/W3SVC/Parameters/Script Map

unter dem Namen .prg den Wert \verzeichnis\bin\tdbengine.exe %1 %2 ein, wobei als Verzeichnis natürlich dasjenige angegeben werden muß, in das Sie zuvor das Programm kopiert haben. Jetzt müssen sie den Rechner neu starten, damit die Änderung wirksam wird.

Jetzt können Sie die IIS-Administration starten und als (zusätzliches) CGI-Verzeichnis dasjenige angeben, in dem tdbengine.exe liegt. Zusätzlich vergeben Sie ein Verzeichnis-Alias, wie beispielsweise /cgi-tdb Diese Alias-Namen für Verzeichnisse sind eine wirksamer Mechanismus, die Verzeichnisstruktur Ihrer Maschine vor den Zugriffen anderer zu verbergen.

sambar (Windows)
sambar ist ein recht gutmütiger http-server für Win95/98. Auch hier müssen Sie Dateien mit der Endung .prg mit tdbengine.exe verknüpfen. Am einfachsten erfolgt dies über den Windows-Explorer. Suchen Sie ein prg-Datei und klicken Sie diese doppelt an. Nun erscheint eine Dialog-Box, in welcher Windows nachfragt, mit welchem Programm diese Datei verknüpft werden soll. Geben Sie hier den kompletten Pfad zu tdbengine.exe an und kreuzen Sie das Kästchen "immer mit diesem Programm öffnen" an. Das war's auch schon. In der Sambar-Konfiguration geben Sie nun noch das Script-Alias in das Verzeichnis der tdbengine an.

Testen
Nach der Installation aktivieren Sie in Ihrem Browser die URL: http://localhost/cgi-tdb/test.prg

Wenn jetzt die Meldung "Hello world..." auf Ihrem Bildschirm erscheint, kann es mit der CGI-Programmierung losgehen. Andernfalls bleibt Ihnen nicht anderes übrig, als Schritt für Schritt die Installation und Konfiguration zu wiederholen.

Siehe auch:





tdbengine Anwendungen im Web:

Open-Source Web CMS


Open-Source Bug-Tracking


Free wiki hosting

Open-Source Wiki-System

Kostenloses Foren-Hosting

Diät mit tdbengine 8-)

tdbengine chat
irc.tdbengine.org
#tdbengine

   Copyright © 2003-2004 tdb Software Service GmbH
   Alle rechte vorbehalten. / All rights reserved
   Letzte Änderung: 23.04.2004


ranking-charts.de

Programmers Heaven - Where programmers go!