Deutsch English
Alphabetischer Index
Array-Funktionen
  • bitand()
  • bitandnot()
  • bitnot()
  • bitor()
  • bitsum()
  • bittrunc()
  • clrarray()
  • 'DELSESSION'
  • getauto()
  • getmarksauto()
  • high()
  • inarray()
  • inarraypos()
  • initarray()
  • nbits()
  • putmarksauto()
  • 'SETSESSIONIDENT'
  • strsort()
    CGI-Funktionen
    Datentypen
    Datums/Uhrzeit-Funktionen
    Debugging
    Operatoren
    Ramtext-Funktionen
    Selektion
    Socket-Funktionen
    Sonstige-Funktionen
    Sprachelemente
    Statistik-Funktionen
    Stream-Funktionen
    String-Funktionen
    System-Funktionen
    Tabellen-Funktionen
    Text-Funktionen
    Volltext-Funktionen
    Zahlen-Funktionen
    Home    Überblick    Suche    Impressum    Kontakt    Mitglieder
    Themenkomplex Array-Funktionen
    Funktion clrarray()
    Kurz Initialisiert eine Array-Variable mit leeren Einträgen
    Syntax CLRARRAY(VAR ArrayVar)
    Parameter ArrayVar : beliebige Array-Variable
    Ergebnis
    Siehe auch:
    initarray()
    Beschreibung Eine sehr schnelle Funktion, um ein bereits bearbeitetes Array wieder in den (leeren) Ausgangszustand zu versetzen.

    Diese Funktion wird bei allen Arrays automatisch vor dem ersten Zugriff ausgeführt.

    tdbengine chat
    irc.tdbengine.org
    #tdbengine

       Copyright © 2003-2004 tdb Software Service GmbH
       Alle rechte vorbehalten. / All rights reserved
       Letzte Änderung: 21.10.2004
    {Fehler für :execmacro{execmacro="sessionspy"}