Deutsch English
Alphabetischer Index
Array-Funktionen
CGI-Funktionen
Datentypen
Datums/Uhrzeit-Funktionen
Debugging
Operatoren
Ramtext-Funktionen
  • loadtemplate()
  • ramtext()
  • ramtext_copy()
  • ramtext_delete()
  • ramtext_find()
  • ramtext_insert()
  • ramtext_name()
  • ramtext_part()
  • ramtext_paste()
  • ramtext_subst()
  • subst()
    Selektion
    Socket-Funktionen
    Sonstige-Funktionen
    Sprachelemente
    Statistik-Funktionen
    Stream-Funktionen
    String-Funktionen
    System-Funktionen
    Tabellen-Funktionen
    Text-Funktionen
    Volltext-Funktionen
    Zahlen-Funktionen
    Home    Überblick    Suche    Impressum    Kontakt    Mitglieder
    Themenkomplex Ramtext-Funktionen
    Funktion ramtext_insert()
    Kurz Fügt eine Zeichenkette in einen Ramtext ein
    Syntax ramtext_insert(ramtext : STRING; startpos : INTEGER; target : STRING) : INTEGER
    Parameter ramtext : Ramtextname in der Form "ramtext:..."
    startpos: Position des Zeichens, an der die Zeichenkette eingefügt wird
    target : die einzufügende Zeichenkette
    Ergebnis Anzahl der durch die Einfügung verschobenen Zeichen
    Siehe auch:
    ramtext_find() ramtext_part() ramtext_delete()
    Beschreibung Diese Funktion fügt eine Zeichenkette an der Position startpos ein.

    Der Rückgabe ist eher von akademischem Interesse, denn es handelt sich dabei um die Anzahl der verschobenen Zeichen, also Dateigröße - startpos.
    Der Wert 0 wird zurückgegeben, wenn der String nicht eingefügt werden konnte, weil

    * als startpos der Wert 0 übergeben wurde
    * startpos größer als die aktuelle Dateigröße+1 war
    * die Einfügung die maximale Größe von derzeit 64 KByte gesprengt hätte.

    Für startpos sind demnach nur die Werte von 1 (Einfügen ganz am Anfang) bis getsize(ramtext)+1 (Einfügen ganz am Ende) gültig.

    tdbengine chat
    irc.tdbengine.org
    #tdbengine

       Copyright © 2003-2004 tdb Software Service GmbH
       Alle rechte vorbehalten. / All rights reserved
       Letzte Änderung: 21.10.2004
    {Fehler für :execmacro{execmacro="sessionspy"}