Deutsch English
Alphabetischer Index
Array-Funktionen
CGI-Funktionen
Datentypen
Datums/Uhrzeit-Funktionen
Debugging
Operatoren
Ramtext-Funktionen
Selektion
Socket-Funktionen
Sonstige-Funktionen
  • choice()
  • dat2dbf()
  • dbf2dat()
  • execmacro()
  • getsession()
  • 'GETSESSIONIDENT'
  • md5_str()
  • nloop()
  • note()
  • note_a()
  • note_b()
  • note_i()
  • paramstr()
  • todbf()
  • xwert()
    Sprachelemente
    Statistik-Funktionen
    Stream-Funktionen
    String-Funktionen
    System-Funktionen
    Tabellen-Funktionen
    Text-Funktionen
    Volltext-Funktionen
    Zahlen-Funktionen
    Home    Überblick    Suche    Impressum    Kontakt    Mitglieder
    Themenkomplex Sonstige-Funktionen
    Funktion dbf2dat()
    Kurz Konvertiert eine DBF-Tabelle (dBase, Foxpro) in das TDB-Format
    Syntax DBF2DAT(FN_DBF, FN_DAT : STRING [; MODE : INTEGER]) : INTEGER
    Parameter FN_DBF : Pfad zur DBF-Tabelle
    FN_DAT : Pfad zur TDB-Tabelle
    MODE : 0 -> DBF im ASCII-Format, 1 : DBF im ANSI-Format
    Ergebnis 0 : Funktion korrekt ausgeführt
    sonst : Fehlercode

    Wichtigste Fehlercodes:
    -2 : DBF-Datei konnten nicht geöffnet werden
    -1 : DAT-Datei existiert bereits
    2: Lesefehler
    3: Schreibfehler
    Siehe auch:
    dat2dbf()
    Beschreibung Die Funktion liest sämtliche DBF-Formate (incl. 6.0)

    Die Funktion erzeugt immer TDB-Tabellen im Kompatibiltäts-Format, also mit den alten 6-Byte-Reals, die sowohl von der tdbengine als auch von allen Programmen der TDB-Familie (TDB, VDP) bearbeitet werden können.

    Die Feldtypen werden entsprechend angepasst. Bei numerischen Feldern wird die in der TDB-Struktur festgelegte Anzahl von Nachkommastellen erzeugt.

    Memos werden ebenfalls importiert. Dazu such die Funktion nach .dbt (dBase) und .fpt (Foxpro).

    Indizes werden nicht importiert.

    tdbengine chat
    irc.tdbengine.org
    #tdbengine

       Copyright © 2003-2004 tdb Software Service GmbH
       Alle rechte vorbehalten. / All rights reserved
       Letzte Änderung: 21.10.2004
    {Fehler für :execmacro{execmacro="sessionspy"}