Deutsch English
Alphabetischer Index
Array-Funktionen
CGI-Funktionen
Datentypen
Datums/Uhrzeit-Funktionen
Debugging
Operatoren
Ramtext-Funktionen
Selektion
Socket-Funktionen
Sonstige-Funktionen
Sprachelemente
Statistik-Funktionen
Stream-Funktionen
String-Funktionen
System-Funktionen
Tabellen-Funktionen
  • access()
  • andmarks()
  • autofield()
  • autorecno()
  • blobsize()
  • blobtype()
  • cleardat()
  • closedb()
  • copyblob()
  • copymemo()
  • dbdir()
  • dbname()
  • dbno()
  • dbrights()
  • deldb()
  • delindex()
  • delmark()
  • delmarkedrecords()
  • delmarks()
  • delrec()
  • editoff()
  • editon()
  • embedblob()
  • exists()
  • fields()
  • filemode()
  • fileno()
  • filesize()
  • findandmark()
  • findauto()
  • findrec()
  • firstmark()
  • firstrec()
  • flushdb()
  • fsum()
  • genindex()
  • getcode()
  • getdef()
  • getfield()
  • getmarks()
  • getmode()
  • getpw()
  • getrec()
  • getrfield()
  • getstructure()
  • gettype()
  • incrfield()
  • inddef()
  • indname()
  • indno()
  • ismark()
  • label()
  • labelno()
  • lastrec()
  • link()
  • linkblob()
  • linkinfo()
  • lock()
  • makedb()
  • markdoubles()
  • markindex()
  • markpattern()
  • maxfile()
  • maxlabel()
  • memolen()
  • memostr()
  • newtable()
  • nextmark()
  • nextrec()
  • nmarks()
  • opendb()
  • prevrec()
  • primfile()
  • primtable()
  • putmarks()
  • putrec()
  • readmemo()
  • readrec()
  • recno()
  • recno()
  • recnr()
  • regenall()
  • regenind()
  • relation()
  • rendb()
  • reopendb()
  • revmarks()
  • setalias()
  • setauto()
  • setfield()
  • setfields()
  • setfilter()
  • setmark()
  • setmarks()
  • setrecord()
  • setrfield()
  • sortmark()
  • treeinfo()
  • unlock()
  • writerec()
    Text-Funktionen
    Volltext-Funktionen
    Zahlen-Funktionen
    Home    Überblick    Suche    Impressum    Kontakt    Mitglieder
    Themenkomplex Tabellen-Funktionen
    Funktion setrecord()
    Kurz Kopiert einen Datensatz aus einer anderen Tabelle
    Syntax SETRECORD(db_from, db_to : INTEGER[; mode: INTEGER]) : INTEGER
    Parameter db_from, db_to : Tabellenhandle von OpenDB
    mode : 0 -> Alle Felder überschreiben (Vorgabe)
    1 -> Es werden nur Felder überschrieben, die in db_to
    leer sind. Leer bedeutet

    '' bei Strings
    0 bei allen Zahlen, Datum, etc
    NEIN bei BOOLEAN
    Memos und Blob haben keine Verweis.
    Ergebnis Immer 0
    Siehe auch:
    writerec() setfield() setfields()
    Beschreibung

    Wenn ein ungültiger Tabellenhandle verwendet wird, wird ein Laufzeitfehler ausgelöst.

    Die Übernahme der einzelnen Felder erfolgt über die Feldbezeichner, bei mehreren gleichen Feldbezeichnern in einer Tabelle wird auch die Richtung berücksichtigt. D.h.: Das erste Feld mit dem Label x der Tabellen db_from wird auch dem ersten Feld mit dem Label x der Tabelle db_to zugeordnet.

    Typen werden weitgehend umgewandelt:

    MEMO -> STRING (nicht möglich)
    STRING -> MEMO (möglich)

    Durch SETRECORD werden auch Inhalte von AUTO-INCREMENT-Feldern übernommen. Ob dann eine neue Nummer generiert wird, hängt vom Modus bei WRITEREC ab.

    Besonderheit:

    SETRECORD legt in der Zieltabelle MEMO- und BLOB-Einträge an. Wenn der Datensatz in der Zieltabelle anschließend nicht geschrieben wird, sind diese Informationen zwar in den MMO und/oder BLB-Dateien enthalten, aber nicht mehr ansprechbar.

    Es ist auch möglich, dass SETRECORD mit einer Tabelle auf sich selbst angewandt wird. In diesem Fall wird eine Kopie eines Datensatzes mit MEMO- und BLOB-Informationen erzeugt, die dann mit WriteRec(db,filesize(db)+1) geschrieben werden kann. Diese Vorgehensweise ist immer dann angesagt, wenn ein Datensatz mit MEMO- und/oder BLOB-Feldern kopiert werden soll. Andernfalls werden die Zeiger in die MEMO- und/oder BLOB-Datei kopiert, was zu deren Zerstörung führen kann!


    tdbengine chat
    irc.tdbengine.org
    #tdbengine

       Copyright © 2003-2004 tdb Software Service GmbH
       Alle rechte vorbehalten. / All rights reserved
       Letzte Änderung: 21.10.2004
    {Fehler für :execmacro{execmacro="sessionspy"}