Deutsch English
Alphabetischer Index
Array-Funktionen
CGI-Funktionen
Datentypen
Datums/Uhrzeit-Funktionen
Debugging
Operatoren
Ramtext-Funktionen
Selektion
Socket-Funktionen
Sonstige-Funktionen
Sprachelemente
Statistik-Funktionen
Stream-Funktionen
String-Funktionen
System-Funktionen
Tabellen-Funktionen
  • access()
  • andmarks()
  • autofield()
  • autorecno()
  • blobsize()
  • blobtype()
  • cleardat()
  • closedb()
  • copyblob()
  • copymemo()
  • dbdir()
  • dbname()
  • dbno()
  • dbrights()
  • deldb()
  • delindex()
  • delmark()
  • delmarkedrecords()
  • delmarks()
  • delrec()
  • editoff()
  • editon()
  • embedblob()
  • exists()
  • fields()
  • filemode()
  • fileno()
  • filesize()
  • findandmark()
  • findauto()
  • findrec()
  • firstmark()
  • firstrec()
  • flushdb()
  • fsum()
  • genindex()
  • getcode()
  • getdef()
  • getfield()
  • getmarks()
  • getmode()
  • getpw()
  • getrec()
  • getrfield()
  • getstructure()
  • gettype()
  • incrfield()
  • inddef()
  • indname()
  • indno()
  • ismark()
  • label()
  • labelno()
  • lastrec()
  • link()
  • linkblob()
  • linkinfo()
  • lock()
  • makedb()
  • markdoubles()
  • markindex()
  • markpattern()
  • maxfile()
  • maxlabel()
  • memolen()
  • memostr()
  • newtable()
  • nextmark()
  • nextrec()
  • nmarks()
  • opendb()
  • prevrec()
  • primfile()
  • primtable()
  • putmarks()
  • putrec()
  • readmemo()
  • readrec()
  • recno()
  • recno()
  • recnr()
  • regenall()
  • regenind()
  • relation()
  • rendb()
  • reopendb()
  • revmarks()
  • setalias()
  • setauto()
  • setfield()
  • setfields()
  • setfilter()
  • setmark()
  • setmarks()
  • setrecord()
  • setrfield()
  • sortmark()
  • treeinfo()
  • unlock()
  • writerec()
    Text-Funktionen
    Volltext-Funktionen
    Zahlen-Funktionen
    Home    Überblick    Suche    Impressum    Kontakt    Mitglieder
    Themenkomplex Tabellen-Funktionen
    Funktion findandmark()
    Kurz markiert eine Auswahl (Selektion)
    Syntax FINDANDMARK(db : INTEGER; Selektion : STRING [;Multiexpression : STRING]) : INTEGER
    Parameter db : Tabellenhandle von OpenDB
    Selektion : Selektion in STRING-Form
    Multiexpression : String, der beliebige Ausdrücke enthalten kann (durch ";" getrennt)
    Ergebnis <0 Fehler
    >=0 Anzahl der markierten Datensätze
    Siehe auch:
    Beschreibung In die Markierungsliste des Tabellenhandles werden alle Satznummern aufgenommen, die die Selektion erfüllen.
    Multiexpression ist ein String der Form "Ausdruck; Ausdruck; ...". Die einzelnen Ausdrücke werden für jeden gefundenen Datensatz
    berechnet. Sowohl in der Selektion als auch in Multiexpression kann die Feldnotation [Tabellenname.]Feld verwendet werden.

    Beispiel:

    VAR x : REAL
    FINDANDMARK(db,'Gehalt>250000','x:=MEAN(Gehalt)')

    Damit wird die Tabelle (mit dem Handle db) nach allen Datensätzen durchsucht, bei denen das Feld 'Gehalt' einen höheren Wert als
    250000 aufweist. Nach der Ausführung der Funktion sind die gesuchten Datensätze in der Markierungsliste und x hat als Wert den
    Durchschnittswert des Feldes 'Gehalt' dieser Datensätze.

    Der Rückgabewert der Funktion ist negativ, wenn ein Fehler auftrat (in der Selektion oder im Multiexpression). Anderfalls wird die Anzahl
    der gefundenen Datensätze zurückgeliefert (also NMARKS(db)).

    tdbengine chat
    irc.tdbengine.org
    #tdbengine

       Copyright © 2003-2004 tdb Software Service GmbH
       Alle rechte vorbehalten. / All rights reserved
       Letzte Änderung: 21.10.2004
    {Fehler für :execmacro{execmacro="sessionspy"}