Deutsch English
Alphabetischer Index
Array-Funktionen
CGI-Funktionen
Datentypen
Datums/Uhrzeit-Funktionen
Debugging
Operatoren
Ramtext-Funktionen
Selektion
Socket-Funktionen
Sonstige-Funktionen
Sprachelemente
Statistik-Funktionen
Stream-Funktionen
String-Funktionen
  • ansitooem()
  • asc()
  • chr()
  • decodeb64()
  • digitstr()
  • encodeb64()
  • exchange()
  • extnote()
  • fillstr()
  • groß()
  • isnumber()
  • klein()
  • länge()
  • leftstr()
  • length()
  • links()
  • lower()
  • ltrim()
  • makepw()
  • ntimes()
  • oemtoansi()
  • pos()
  • rechts()
  • rightstr()
  • rtrim()
  • scan()
  • soundex()
  • stradd()
  • strcomp()
  • subpath()
  • swap()
  • testln()
  • testpw()
  • tohtml()
  • upper()
  • valstr()
    System-Funktionen
    Tabellen-Funktionen
    Text-Funktionen
    Volltext-Funktionen
    Zahlen-Funktionen
    Home    Überblick    Suche    Impressum    Kontakt    Mitglieder
    Themenkomplex String-Funktionen
    Funktion soundex()
    Kurz liefert einen phonetischen String
    Syntax SOUNDEX(s : STRING) : STRING
    Parameter s : beliebiger String
    Ergebnis Auf "Phoneme" reduzierter Wert von s
    Siehe auch:
    HAS LIKE strcomp()
    Beschreibung x ähnlich y

    wird intern ausgewertet als
    SOUNDEX(x)=SOUNDEX(y)

    Die Funktion SOUNDEX wiederum liefert eine sehr simples phonetisches Bild einer Zeichenkette. Hier kurz die Regeln:

    Der erste Buchstabe wird unverändert übernommen.
    Die folgenden Zeichen werden von links nach rechts so codiert:

    'B','F','P','V' -> '1'
    'C','G','K','Q','S','X','Z','ß' -> '2'
    'D','T' -> '3'
    'L' -> '4'
    'M','N' -> '5'
    'R' -> '6'

    Alle anderen Zeichen werden übersprungen. Ein Zeichen wird auch übersprungen, wenn es den gleichen Code wie das letzte Zeichen liefert.

    Von dem resultierenden String werden nur die ersten 4 Zeichen verwendet.

    Der Hauptnachteil besteht darin, dass viel zu viele unterschiedliche Wörter passen, eine Suche also meist eine zu große Trefferzahl liefert.

    Allerdings hat SOUNDEX nichts mit dem Operator "HAS" zu tun, der wiederum auf dem Einsatz der Funktion POS beruht.

    Wenn der gesuchte Begriff nicht am Anfang des Strings steht, wird man mit "ähnlich" kein Glück haben.

    Besser als "ähnlich" oder "enthält" ist in jedem Fall der Einsatz von "wie" und "in" oder auch von STRCOMP (für Spezialanwendungen).

    tdbengine chat
    irc.tdbengine.org
    #tdbengine

       Copyright © 2003-2004 tdb Software Service GmbH
       Alle rechte vorbehalten. / All rights reserved
       Letzte Änderung: 21.10.2004
    {Fehler für :execmacro{execmacro="sessionspy"}